Die Innovationspotentialanalyse für die neuen Technologien für das Verwalten und Analysieren von großen Datenmengen (Big Data Management) ist erschienen. Die Studie kann unter: http://www.dima.tu-berlin.de/fileadmin/fg131/Publikation/BDM_Studie/StudieBiDaMa-online-v2.pdf abgerufen werden.

Autoren: Volker Markl, Alexander Löser, Thomas Hoeren, Helmut Krcmar, Holmer Hemsen, Michael Schermann, Matthias Gottlieb, Christoph Buchmüller, Philip Uecker, Till Bitter

Kurzbeschreibung: "Durch die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ist ein rasantes Anwachsen von Datenbeständen zu beobachten. In fast allen Unternehmens- sowie Wissenschaftsbereichen werden bereits heute schon Unmengen an Daten erzeugt, deren Größe, Erfassungsgeschwindigkeit oder Heterogenität die Fähigkeiten gängiger Datenbanksoftwareprodukte zur Verwaltung und zur Analyse Übersteigt. Dieses Phä¤nomen, welches unter dem Schlagwort "Big Data" popularisiert wurde, stellt eine große Chance für Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft dar. Allerdings ergibt sich aufgrund der neuen Komplexität der Daten und Analysen eine Vielzahl an Herausforderungen technischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Natur. Diese Studie analysiert die Chancen und Herausforderungen von Big Data insbesondere im Hinblick auf eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands." [1]


[1] Markl, V., Löser, A., Hoeren, T., Krcmar, H., Hemsen, H., Schermann, M., Gottlieb, M., Buchmüller, C., Uecker, P, Bitter T. (2013): Innovationspotentialanalyse für die neuen Technologien für das Verwalten und Analysieren von großen Datenmengen (Big Data Management), http://www.dima.tu-berlin.de/fileadmin/fg131/Publikation/BDM_Studie/StudieBiDaMa-online-v2.pdf, zugegriffen am 19.04.2014.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.
Zustimmen Ablehnen