Der Energiemonitor wurde im Rahmen meiner Bachelor Arbeit begonnen. Display, Darstellungen und Design wurden in der Forschungsarbeit unter Anleitung genauer untersucht. Im interdisziplinären Projekt wurde die Software erweitert. Zum einen durch die Anregungen, welche bei der Forschungsarbeit unter Anleitung gewonnen werden konnten und zum anderen wurde die Software um ein Live-System ergänzt. Verbrauchswerte sind reale Daten, dies ermöglicht eine bessere Vorhersage.


Der Energiemonitor wurde für Android 2.3 entwickelt.

Homezone des Energiemonitors (Eigene Darstellung)Das System verfügt über eine Homezone, die den aktuellen Standort (blauer Marker) und die Homezone selbst (roter Marker) anzeigt. Die Homezone ist ein festgelegter Radius, welcher um einen geologischen Punkt (Latitude, Longitude, Altitude) gelegt wird. Nähert sich der Benutzer der Homezone, so verfügt das System über verschiedene Aktoren, die z. B. die Kaffeemaschine einschalten können. Entfernt sich der Benutzer aus der Homezone, so erinnert das Energiemonitorringsystem den Benutzer an angelassene Geräte. Sie kann akustisch (z. B. Alarm), haptisch (z. B. Vibrationen) oder visuell (z. B. SMS, Benachrichtigung) erfolgen. Die Homezone ist dabei Mehrbenutzerfähig, so wird z. B. keine Erinnerung vorgenommen, wenn sich noch ein weiterer Benutzer innerhalb des Radius befindet.

Gerätesteuerung des Energiemonitors (Eigene Darstellung)

Neben der Homezone, können die Geräte in der Gerätesteuerung manuell an- bzw. ausgeschaltet werden. Der grüne Balken zeigt an, in welchem Zustand sich das Gerät aktuell befindet. Spezielle Geräte können aus Sicherheitsgründen jedoch lediglich ausgeschaltet werden. Die Anzeige der Geräte ist Benutzer abhängig, so wird von der Datenbank nur Zugriff auf den Teil gewährt, der auch dem Nutzer zugeordnet ist. Ferner ist die Anzeige und Steuerung zusätzlich mit einem selbst festgelegten Passwort schätzbar. So soll verhindert werden, dass bei Verlust des Smartphones jeder auf die Steuerung zu greifen kann. Es sind somit zwei Passwörter notwendig, zum einen das Passwort zur Datenbank und zum anderen das Passwort für den Zugriff auf den View. Beide Passwörter und Benutzernamen müssen korrekt sein. Ansonsten wird der Benutzer zur Startseite des Energiemonitors geleitet.

Ampel-Darstellung des Energiemonitor (Eigene Darstellung)Darüber hinaus verfügt das Monitoring System über entsprechende Darstellungsmöglichkeiten des Verbrauchs. Beispielhaft sind hier die Ampel-Darstellung und eine tabellarische Darstellung gezeigt.

Ferner sind noch grafische Verlaufsdiagramme als Form der Darstellung implementiert worden. So kann der Wochen-, Monats-, Jahresverlauf und die jeweilige Vergleichswoche, -monat, -jahr angezeigt werden. Unterschiede können dargestellt werden. Und auch möglich, sich den Energieverbrauch in Abhängigkeit zur Sonneneinstrahlungsintensität anzeigen zu lassen. 
Tabellendarstellung des Energiemonitors (Eigene Darstellung)

 

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.
Zustimmen Ablehnen