Allgemeines

Generell wird unter Prototyping eine Annäherung an ein Produkt/ Dienstleistung gefasst. Prototyping ist eine Methode zum Austesten von angestrebten Ergebnissen/Zielen durch aufwandsarme, günstige Testversionen. Der Prototyp ist das Resultat des Prototyping-Prozesses.

Ziel

Mittels der Prototyping-Methode sollen Ideen visualisiert, Lösungsmöglichkeiten für ein Problem, oder ein vorläufiges Ergebnis getestet werden. Die Methode kann als Zyklus gesehen werden, welcher zuerst Prototypen mit grober Genauigkeit entwickelt, die zunehmend feiner und angepasster an den spezifischen Kontext werden.

Durchführung

Es gibt verschiedene Arten des Prototypings:

  • Exploratives Prototyping: Dabei werden Ideen/Lösungen oder Spezifikationen evaluiert, um eine sinnvolle Anforderungsspezifikation für ein Produkt/System zu erhalten. Dabei wird dem Nutzer eine lauffähige Version von Teilen des Systems vorgestellt [3].
  • Evolutives Prototyping: Der Prototyp wird nach und nach erweitert. Ziel ist es, durch Tests die Akzeptanz der Nutzer bezüglich des aktuellen Prototyps und weiterer Funktionen zu analysieren. Die Rückmeldungen der Nutzer werden genutzt, um den Prototypen bis zur Produktreife zu erweitern [3].
  • Experimentelles Prototyping: Ziel ist es, verschiedene Realisierungsmöglichkeiten zu untersuchen, sowie Erfahrungen mit den Prototypen zu sammeln [3].
  • Rapid Control Prototyping: Entwicklung von Regelungen und Steuerungen anhand grafischer Tools [2].
  • Vertikales Prototyping: Ein funktionaler Teil des Systems wird entwickelt. Diese Teile können dann schon umgesetzt werden. Dieser Ansatz eignet sich vor allem, wenn Implementierungs- und Funktionalitätsfragen noch nicht voll umfassend geklärt sind [1].
  • Horizontales Prototyping: Eine spezielle Ebene des Gesamtsystems wird nahezu vollständig realisiert. Das setzt eine starke Trennung der Komponenten voraus [1].

 


Kernliteratur

[1] Kiebach, A., Lichter, H., Schneider-Hufschmidt, M., & Züllighoven, H. (1992). Prototyping in industriellen Software-Projekten: Erfahrungen und Analysen. Informatik Spektrum, 15(2), 65-77.

[2] Abel, D., & Bolling, A. (2006) Rapid Control Prototyping. In: Rapid Control Prototyping. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/3-540-29525-9_7

[3] Kappel, G., & Nierstrasz, O. (1989). Prototyping in einer objektorientierten Entwicklungsumgebung. Handbuch der Modernen Datenverarbeitung, 145, 116-125.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.