Eine studentische Arbeit wissenschaftlich zu schreiben fällt bei der ersten Arbeit nicht leicht.

Es gibt viel Literatur zu den Thema "Wissenschaftliches Schreiben". Zwei Bücher fand ich persönlich sehr hilfreich:

  • Esselborn-Krumbiegel, H. (2017): Richtig wissenschaftlich schreiben: Wissenschaftssprache in Regeln und Übungen, 5. Aufl., UTB GmbH, Paderborn

und

  • Müller, E. (2013): Schreiben in Naturwissenschaften und Medizin, UTB GmbH, Paderborn.

Spätestens beim Anfertigen der Masterarbeit heißt es selbstständiges Bearbeiten. Eine immer gleiche Vorgehensweise gibt es nicht und ist in den Disziplinen unterschiedlich. Es gibt ein paar grundlegende Regeln zu befolgen.

Aufbau

  • Stand der Forschung,
  • Fragen an die Forschung,
  • Aufstellen von Hypothesen,
  • Methodisches vorgehen,
  • Analyse,
  • Ergebnisse und
  • Diskussion der Ergebnisse.

Struktur und Belege

Die Arbeit besitzt einen klaren roten Faden mit einer stringenten Argumentation, welche Belege entsprechend untermauern.

Besonders bei allgemeinen Aussagen gebietet es vorsichtig zu sein, da diese valide sein müssen. Wörter wie viele, meistens, häufig, wenig, oft gilt es zu vermeiden und sollten eher als Zusammenfassung dienen. Beispiel: Anstelle von "viele" ist "8 von 10" eine Aussage mit höherer Wertigkeit und Aussagekraft. Nachdem dem Treffen dieser Aussage, kann in einem Fazit - wenn nicht anders möglich - "viele" wieder verwendet werden. Allerdings bitte immer mit bedacht.

 

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, können Sie die Website besser nutzen.